September 25th, 2012 at 13:14 by admin

Bestimmt haben Sie auch in Keller, Garage oder Dachboden jede Menge unnützen “Schrott” auf Lager. Anstatt diesen einfach nur zu beseitigen, kann man damit auch die Haushaltkasse ein wenig aufbessern.

Ein lukratives Geschäft

Beim Schrottankauf Berlin können Sie Metallschrott aller Art, wie etwa alte Geräte, Aluminium, Kupfer, Eisen oder Stahlschrott zum Ankauf abgeben, und dafür sogar noch Geld bekommen. Das Geld wird Ihnen nach Abgabe des Schrotts direkt im Schrotthof ausbezahlt. Wie viel Sie für Ihre Ladung bekommen, hängt von der Menge und den aktuellen Schrottpreisen ab. Der Schrott wird zunächst auf das Gramm genau gewogen, und anhand der tagesaktuellen Preise für Aluminium, Kupfer, Eisen und Stahl wird dann Ihr Auszahlungsbetrag errechnet. Sollte die Menge an Schrott zu groß für den Transport sein, besteht die Möglichkeit, mit dem Schrotthof telefonisch einen Termin zu vereinbaren. Ihr Schrott wird dann bei Ihnen abgeholt.

Win – Win Situation

Die Rohstoffvorräte unserer Erde werden knapper, was wiederum Metallschrott aller Art umso wertvoller werden lässt. Daher lohnt sich das Geschäft mit dem Schrottverkauf und -ankauf momentan besonders. Die Schrottpreise sind seit 2008 konstant auf einem Höchststand, und ein Ende dieses Trends ist nicht abzusehen. Nach der Annahme des Schrotts wird dieser vom Schrottankauf Berlin sortiert und zerlegt, um ihn für das Recycling aufzuarbeiten. Der sortierte und zerlegte Metallschrott wird anschließend an spezialisierte Unternehmen weiterverkauft, die ihn wiederaufbereiten und wiederverwerten. Wenn Sie Ihren Metallschrott auf diese Weise entsorgen, profitiert letztlich nicht nur Ihre Haushaltskasse davon. Vor allem in Asien herrscht zurzeit ein regelrechter Industrieboom, für den riesige Mengen an Rohstoffen benötigt werden. Sie sorgen durch den Schrottverkauf also nicht nur dafür, dass Sondermüll korrekt entsorgt wird, sondern tragen auch dazu bei, dass Rohstoffressourcen und Umwelt geschont werden. Durch den Schrottankauf profitieren letztlich beide Seiten, Verkäufer und Ankäufer.

Antworten