Juni 30th, 2011 by admin

Die meisten Autofahrer gehen für alle Belange, die ihr eigenes Auto angehen in der Regel in die Werkstatt, dann wird der Wagen vorübergehend zum Werkstattwagen. Und das sollte man natürlich auch machen, denn Arbeit als Laie am Fahrzeug durchzuführen wäre in bestimmten Fällen ein zu großes Risiko. Doch es gibt auch ein paar Dinge, die man selber ausführen kann. Wenn die Rede von der Überprüfung der Bremsanlage ist, denken die meisten in erster Linie an eine ganz normale Sichtprüfung, ob Beläge und Scheiben noch in Ordnung sind. Doch es geht letztendlich nicht nur darum, sondern auch beispielsweise um die Überprüfung der Druckluft.

Denn Druckluft Bremsanlagen bei Fahrzeugen bedürfen spezieller Überprüfungsmechanismen. So einfach kann man diese Druckluft nicht überprüfen, man benötigt dafür einen entsprechenden Prüfkoffer. Dieser wird nämlich benötigt, um den Vorgaben der StVZO gerecht zu werden. Solche Arbeiten sollte man allerdings nur Fachwerkstätten überlassen. Zumal solch ein Gerät nicht gerade ein günstiges Angebot ist. Preise von 1500 bis 2000 Euro sind keine Seltenheit. Und es gibt auch noch weitaus teurere Geräte für die Überprüfung. Denn das Material dieses Gerätes muss entsprechend schlagfest sein um gleichzeitig alle diversen Elemente schützen zu können. Somit sollte man nur bei entsprechendem Fachwissen selbst an so eine Sache heran gehen und sie durchführen.