Dezember 17th, 2010 by admin

Versenden Sie auch gerne Kurznachrichten von Ihrem Handy aus? Dann gehören Sie zu einer sehr großen Mehrheit der Deutschen. Doch wissen Sie auch, dass die Netzbetreiber in der SMS die eierlegende Wollmilchsau sehen? Selbst haben sie fast keine Kosten, verlangen aber pro versendete Nachricht satte 19 Cent im Schnitt. Dies lässt auch nicht zuletzt die Handyrechnungen der Verbraucher weiter und weiter ansteigen. Doch damit müssen Sie sich ab heute nicht mehr zufrieden geben. Denn mittlerweile gibt es im Internet viele Free SMS Anbieter, die es ermöglichen kostenlose Kurznachrichten zu versenden. Alles was Sie dafür tun müssen, ist die Website der Anbieter zu besuchen. Dort finden Sie eine Eingabemaske, in die Sie Ihren beliebig langen Nachrichtentext eingeben können. Anschließend noch die Handynummer des Empfängers eingeben und Sie können die Nachricht absenden. Viele der Free SMS Anbieter ermöglichen es mittlerweile auch die eigene Handynummer als Absender einzugeben. Somit kann der Empfänger nicht einmal feststellen, dass die SMS über das Internet versendet wurde. Antworten auf Ihre Nachricht kommen auch wie gewohnt auf Ihrem Mobiltelefon an. Einfach und bequem.

Free SMS machen das Leben leichter und den Geldbeutel voller
Praktisch an den Free SMS Anbietern ist auch die Tatsache, dass Sie nicht mehr auf Ihrem kleinen Handy die Nachrichten eintippen müssen. Schluss mit kleinem Display und mickriger Tastatur. Ab jetzt können Sie einfach Ihre PC Tastatur verwenden und auch den großen Screen Ihres Computers benutzen. Das ist wesentlich benutzerfreundlicher und macht Ihnen das Schreiben leichter. Probieren Sie es doch gleich einmal aus. Sie werden sehen, mit Free SMS sind Sie auf der ganzen Linie der Gewinner!

Dezember 6th, 2010 by admin

Gerade in der Zeit von Harz IV, Kurzarbeit und Co. müssen die meisten Menschen sehr auf ihr Geld achten. Vor allem Rabatte und Couponhefte erleben heute wieder fast genau den gleichen Boom, wie kurz nach dem Zweiten Weltkrieg.

Doch heute hat sich das Ganze mehr in die virtuelle Welt ausgelagert. Man bekommt Rabattcoupons und Bonusangebote nicht mehr so häufig über Printmedien. Die Anbieter solcher Aktionen haben nämlich einen besseren und günstigeren Weg gefunden und zwar das Internet. Im World Wide Web findet man mittlerweile Dutzende von Webseiten, auf denen man Rabattcoupons online für spezielle Geschäfte suchen und diese gleich ausdrucken kann.

Ironischerweise sind es gerade die Casinos, die für ihre Spiele mit den höchsten Einzahlungsboni werben. Egal ob es sich um Automatenspiele, Roulette oder Baccara dreht, einen ‚fetten‘ Bonus wird man immer hinterhergeworfen bekommen.

Natürlich sind es nicht nur Casinos, die mit solchen Angeboten werben. Egal, ob Rabattencoupons für Essen bei MCDonalds oder Bonusangebote in Sachen Möbelkauf, im Internet wird man sicherlich fündig. Manche sehen die Bonusangebote im Internet als Segen, da man zur jederzeit egal wann egal wo drauf zugreifen kann.
Doch ist das wirklich so gut? Das Internet war bei seiner Gründung eigentlich als Informationsportal gedacht. Doch mittlerweile wird auch hier auf heftigste die Werbetrommel gerührt. Kaum eine Webseite ist ohne Werbung ohne Bonusangebote für irgendwas. Irgendwann ist es nervig, wenn man auf der Suche nach Informationen über Elterngeld ist und auf Bonusangebote für einen Autokauf trifft. Daher scheiden sich die Geister ob Bonusangebote im Internet – Fluch oder Segen sind. Je nach dem ob Bedarf besteht oder nicht, wird die Meinung des Users in die entsprechende Richtung beeinflusst. Doch die die Geld sparen wollen bzw. müssen werden die Bonusangebote im Internet mit offenen Armen aufnehmen. Die möglichen Bonusangebote sind vor allem für die Anbieter durch aus positiv, da so weniger Papiermüll entsteht.